Ein Stück Welt von morgen

Wir sind als gemeinnütziger Verein: „Ökumenischer Arbeitskreis Dritte Welt Pfullendorf e. V.“ organisiert.

Dieser Arbeitskreis wurde vor über dreißig Jahren von Mitgliedern der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinden in Pfullendorf gegründet und versteht seine Arbeit überkonfessionell.

Wir sind eine Gruppe von über 20 ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen.

Die Not und scheinbar ausweglose Situation zahlloser Menschen in Ländern der sogenannten „Dritten Welt“ betrifft uns, denn oft genug sind ungerechte Handelsbedingungen Ursache dieser Not.

Daher engagieren wir uns im Fairen Handel, um vor allem kleinbäuerlichen Kooperativen und Handwerksbetrieben faire Chancen zu eröffnen.

Helfen Sie uns helfen

Unterstützen Sie uns mit einer Spende oder Ihrer Mitgliedschaft im “ÖKUMENISCHEN ARBEITSKREIS DRITTE WELT”.

Mehr noch, kaufen Sie fair gehandelte Ware. z.B. bei uns im Weltladen.

Öffnungszeiten:

Mo bis Sa:                   9 Uhr bis 12 Uhr
Mo, Di, Do und Fr:     15 Uhr bis 18 Uhr

 

Wir verkaufen fair gehandelte Produkte, meist in Bio-Qualität.

Weltladen Pfullendorf

Wir bieten in Pfullendorf Bildungs- und Informationsveranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Wir unterstützen

  • Schul- und Krankenhausprojekte in Burkina Faso
  • Ein Zuckerprojekt auf den Philippinen
  • Eine Landkaufinitiative für Rooibush-Bauern in Südafrika
  • Waisenhausprojekte in Indien, auf den Philippinen und in Honduras

Dabei ist uns wichtig, dass persönliche Beziehungen zu diesen Projekten bestehen.

  • Kaffee

  • Schmuck

  • Wein


Aktuelles

Der Andere Advent 2022

Beliebter Adventskalender im Weltladen Pfullendorf wieder erhältlich

Im 28. Jahr begleitet Der Andere Advent vom Vorabend des ersten Advent bis zum 6. Januar mit vielfältigen Texten von Leonard Cohen über die Peanuts bis Franz Müntefering und bewegenden Bildern durch die Advents- und Weihnachtszeit. Da geht es um den Felsen, auf den wir bauen, um eine Sockenoma, um den Spaß des Glaubens, das Rauschen der Welt und die Suche nach Haferflocken. Auf eine besondere, manchmal zunächst vielleicht unentdeckte Weise scheint durch die Kalenderseiten die adventliche Botschaft mitten in unseren Alltag hinein.


Linzgau Bohne im neuen Design

Seit 17 Jahren bietet der Weltladen Pfullendorf mit dem Städtekaffee „Linzgau Bohne“ fairen Kaffeegenuss auf höchstem Niveau.

Viele trinken gerne Kaffee, für manche ist ein Frühstück ohne Kaffee kaum denkbar, da wird schnell vergessen, unter welch unfairen Bedingungen der Großteil des weltweiten Kaffees produziert wird.

Das Team des Weltladens in Pfullendorf will dagegen ein Zeichen setzen: Wir Pfullendorfer, beheimatet im Oberen Linzgau, trinken die Linzgau Bohne, uns ist wichtig, dass unser Kaffeegenuss nicht auf Ausbeutung und Ungerechtigkeit basiert!

Und viele machen mit: Die Kirchengemeinden, Arztpraxen, Lehrerkollegien, zahlreiche Haushalte genießen die Linzgau Bohne!

Nun hat sie ein neues Outfit bekommen, dank der finanziellen Unterstützung der Stadt Pfullendorf wurde ein neues, ansprechendes Etikett entworfen, mit dessen Hilfe sicher neue Freundinnen und Freunde dieses Städtekaffees gewonnen werden.

Die Linzgaubohne wird als ‚ganze Bohne‘, ‚gemahlen‘ und als ‚Espresso‘, wie auch ‚entkoffeiniert‘ angeboten.


Mitgliederversammlung 2021

10.000 € für Burkina Faso, und nicht nur das ...

Die Mitgliederversammlung des Ökumenischen Arbeitskreises 3. Welt Pfullendorf e.V. hat am Montag, den 8. November 2021 mit 22 Teilnehmenden stattgefunden.

Gundel Billmann als Vorsitzende des Vorstandes berichtete unterstützt mit einer Bilderpräsentation eindrücklich von der Tätigkeit des Vereins im zurückliegenden Jahr.

Trotz Corona konnte der Weltladen weitgehend geöffnet bleiben und beinahe seinen Umsatz vom Jahr 2019 erreichen. Die Ersparnisse durch erniedrigte Mehwertsteuersätze wurden an die Aktion "Fairwertsteuer" des Weltladen-Dachverbandes weitergegeben, der damit Handelspartnern helfen konnte, die weit mehr unter der Pandemie leiden als wir.

Der Verein beteiligte sich an Aktionen wie der "Weltladentag" oder auch die "Faire Woche", führte einen Betriebsausflug nach Andelshofen durch, wo die Teilnehmer eine engagierte Führung durch den "Weltacker" erlebten. Das war eine außerordentliche Erfahrung. Auf einer Fläche von 2000 m2 wurden die wichtigsten Kulturpflanzen der Welt entsprechend ihrer globalen Anbaufläche angebaut und in ihrer Bedeutung für unser heutiges Leben erklärt.

Die zweite Vorsitzende, Melanie Zoller, berichtete über die Auswirkungen der Pandemie für unsere Handelspartner in den Ländern des globalen Südens. Die Pandemie hat den Fairen Handel schrumpfen lassen. Das machte erneut die Dringlichkeit und den Wert des Engagements der Weltläden hierzulande deutlich. Jeder verkaufte Artikel ist eine große Hilfe vor Ort.

Über den Verkauf fair gehandelter Waren hinaus konnte der Verein und der Weltladen Pfullendorf in diesem Jahr 10.000 € nach Burkina Faso überweisen, um unsere Partner dort in der Flüchtlingshilfe, im Gesundheits- und Bildungswesen zu unterstützen.

Die Kassiererinnen Martha Vielweib und Brigitte Käsler informierten über die finanziellen Jahresabschlüsse im Laden und im Verein.

Die von Michael Zoller beantragte Entlastung des Vorstandes wurde vorbehaltlos gewährt und der Vorstand in seinem Amt für ein weiteres Jahr bestätigt.

Alle Mitarbeit im Verein und im Weltladen geschieht ehrenamtlich. Das hat seinen Wert in sich, verdient um so mehr große Anerkennung und ausdrücklichen Dank.


Wir freuen uns auf Sie!

Besuchen Sie uns in unserem Geschäft in Pfullendorf.

Telefon

Email

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

Mo bis Sa:                   9 Uhr bis 12 Uhr
Mo, Di, Do und Fr:  15 Uhr bis 18 Uhr

Am alten Spital 10
88630 Pfullendorf

Verwendung von Cookies: Um die Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.